Image

Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim ist in einem gemeinsamen Berufungsverfahren auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Leitenden Wissenschaftlerin/eines Leitenden Wissenschaftlers (m/w/d) des ZEW in Verbindung mit der

W2-Professur für Marktdesign

unter Beachtung des § 67 Abs. 10 Hessisches Hochschulgesetz (HessHG) zu besetzen; es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 68 HessHG.

Sie werden in die mitgliedschaftsrechtliche Stellung einer Professorin/eines Professors (m/w/d) nach § 37 HessHG an die JLU berufen (sogenanntes „Thüringer Modell“). Die Beschäftigung erfolgt in einem privatrechtlichen Arbeitsverhältnis am ZEW. Mit der JLU wird kein Beamten- oder Arbeitsverhältnis begründet.

Aufgaben: Sie vertreten das Arbeitsgebiet Marktdesign in Forschung und Lehre an der JLU und übernehmen die stellvertretende Leitung des Forschungsbereichs Marktdesign am ZEW. Sie sollen am ZEW insbesondere im Bereich Marktdesign theoretisch und experimentell forschen, publizieren und zur wirtschaftspolitischen Diskussion im Bereich Marktdesign beitragen, wobei sich die Forschungsschwerpunkte der Professur im Wesentlichen aus dem Profil des Forschungsbereichs des ZEW ergeben. Eine Schwerpunktsetzung Ihrer Forschung in den Bereichen Energiemärkte und digitale Märkte ist wünschenswert.

An der JLU ist die Professur mit mindestens zwei Semesterwochenstunden in die Lehre des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften eingebunden. Sie beteiligen sich außerdem an den damit verbundenen Prüfungen und an der Förderung und Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Eine Integration von Gender- und Antidiskriminierungsaspekten in Forschung und Lehre ist erwünscht. Voraussetzungen: Gesucht wird eine Persönlichkeit, die aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Qualifikation die Kompetenzen der beteiligten Einrichtungen in dem genannten Bereich stärkt.

Neben den gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen werden mehrjährige Erfahrungen in der Leitung einer Forschungsgruppe/eines Forschungsbereichs, in der wirtschaftspolitischen Beratung von (Bundes)Ministerien, in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie einschlägige, möglichst internationale Publikationen in ausgewiesenen Zeitschriften vorausgesetzt. Darüber hinaus sollen Sie Erfolge in der eigenständigen Einwerbung von Drittmitteln vorweisen. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt; internationale Erfahrung ist erwünscht.

Die JLU und das ZEW streben einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht an der JLU eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU und das ZEW verfolgen auch das Ziel einer verstärkten Gewinnung von Führungskräften mit Gender- und Familienkompetenz. Die JLU versteht sich als familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Zu den Einstellungsvoraussetzungen und erforderlichen Bewerbungsunterlagen bitten wir, die Hinweise im Informationsblatt der JLU zu beachten. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen über das Onlineformular der JLU bis zum 31. Mai 2024 unter Angabe der Referenznummer 2-05/24 an die Präsidentin der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Datum 03.05.2024

Stichwort
MD_W2_24

Bereich/e
Marktdesign

Bewerbungsschluss
31.05.2024

KONTAKT
Ann-Kathrin Daubner
Telefon: +49 621 1235-250

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische
Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim

L7, 1 · 68161 Mannheim
www.zew.de

Image


Zurück zu "Stellenangebote"